Home
Masters E-Mail

Masters Rudern im RVM

Seit ein paar Jahren hat sich eine schlagkräftige Gruppe von Masters-Ruderinnen und Ruderern der Altersklassen B-D im RVM zusammen gefunden. Wir trainieren regelmäßig gemeinsam und fahren auf Regatten. Mittlerweile hat sich ein regelmäßiger Trainingsrhythmus etabliert, wobei es unser Ziel ist, 3-4 Mal die Woche zu trainieren. Am Wochenende steht das Training auf dem Wasser im Vierer und Zweier im Vordergrund, dazu kommen dann noch individuelle oder gemeinsame Einheiten auf dem Ergo, im Kraftraum oder beim Laufen – je nach Neigung und Zeit.


Um dem Training ein Ziel zu geben nehmen wir regelmäßig an Regatten teil. Fester Bestandteil unseres Regatta-Kalenders ist natürlich die Aasee-Regatta in Münster. Wir starten auch auf der Hummelregatta in Hamburg, auf den German Masters Open, sowie bei den World Masters. Zusätzlich besuchen wir noch die ein oder andere Langstreckenregatta im Herbst.

Bei den Regatten starten die Masters-Ruderinnen im Doppelvierer und Achter, zum Teil mit tatkräftiger Unterstützung durch Ruderpartnerinnen aus Lübeck, Minden, Bochum und Emscher Wanne-Eickel-Herten. Die Masters-Ruderer starten im Vierer-mit und Achter mit Ruderkameraden aus Hamm.

Motivierte und engagierte Masters-Ruderinnen und -Ruderer, die gerne regelmäßig trainieren und an Regatten teilnehmen möchten, können sich gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. an uns wenden – wir suchen immer Mitstreiterinnen und Mitstreiter.

 

 

 

Wer ist Masterruderer? Erklärungen die Altersklasseneinteilung

Bei den Masters gibt es verschiedene Altersklassen (AK), die sich aufgrund des Mindestdurchschnittsalters (MDA) einer Mannschaft ergeben:

Masters A = MDA 27 Jahre,

Masters B = MDA 36 Jahre,

Masters C = MDA 43 Jahre,

Masters D = MDA 50 Jahre,

danach geht es in 5 Jahresschritten nach oben, bis zu

Masters J = MDA 80 Jahre oder weiter…

Das Alter des einzelnen Ruderers spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Auf diese Weise bekommt Alter eine ganz neue Dimension und “alte“ Ruderer stehen hoch im Kurs!

Mannschaften dürfen jederzeit in jüngeren Altersklassen starten, was aus taktischen Gründen ganz sinnvoll sein kann, da oftmals in den Altersklassen A oder B weniger Konkurrenz herrscht, als in den Altersklassen C oder D, die erfahrungsgemäß die größten Starterfelder aufweisen.

 
© 2008 Ruderverein Münster von 1882 e.V. | Joomla Template by vonfio.de